251218551230109
top of page

Buddy-Treffen am Kinder-UKE - Rückblick auf das erste Halbjahr

Seitdem die Regeln in Bezug auf Besuchs- und Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelockert wurden, können wieder erste Präsenztreffen der Buddies am Kinder-UKE in Hamburg stattfinden. Im ersten Halbjahr haben wir monatliche Sonderaktionen geplant und viele schöne Stunden mit den jungen Patient:innen verbracht. Was wir genau erlebt haben, erfahrt ihr hier:


Helau und Alaaf

Karnevalsaktion am Kinder-UKE

Am UKE haben die Kinder mit großem Spaß Fasching mit den HerzCaspar Buddies gefeiert. Die Kinder erwartete ein mit Luftschlangen und Luftballons bunt geschmückter Raum und natürlich die HerzCaspar Buddies, welche unter anderem als Minnie Mouse, Marienkäfer und Giraffe erschienen. Aber auch die Patient:innen verwandelten sich: Sie kratzten mit großer Freude ehemals schwarze Masken bunt und waren schon bald etwa als Schmetterlinge oder Tiger unterwegs. Ab und zu „regnete“ es Konfetti, wenn mal wieder ein mit Konfetti gefüllter Luftballon zerplatzt wurde. Auch die „Naschibar“ erfreute sich großer Beliebtheit.


Zum Schluss durften sich die Kinder dort noch eine eigene Süßigkeiten-Tüte zusammenstellen und mitnehmen. Die Kinder und Jugendlichen, die aufgrund ihrer Erkrankung an dem Tag nicht in das Faschingszimmer kommen konnten, besuchten die Buddies mit Kratzmasken und Naschitüten am Bett.


Sockenkuscheltiere

Zwei bunte Oktopusse aus Socken gebastelt

Sockenkuscheltiere? Genau richtig gehört! Normale Kuscheltiere kann doch jeder, deswegen haben die HerzCaspar Buddies bunte Socken, Wolle, Kulleraugen und Pfeifenreiniger besorgt und mit den jungen Paient:innen daraus verschiedene Tiere gebastelt. Geplant waren eigentlich nur Raupen und Oktopusse, der Kreativität war jedoch keine Grenzen gesetzt und so sind auch Spinnen, Schweine und Phantasiewesen entstanden. Aus Sockenresten wurden sogar noch Kleidung für die neuen Lieblings-Kuscheltiere geschnitten. Auch Geschwisterkinder durften im Nebenzimmer mit den Buddies fleißig Socken gestalten. Für die nicht anwesenden Geschwisterkinder bastelten die Patient:innen fleißig mit und gestalten für jeweils Mama, Papa, Brüderchen und Schwesterchen ein eigenes Tierchen. Eine junge Patientin stellte begeistert fest, dass es jetzt auch eine “Sockenfamilie” habe.


Pompons

Drei bunte Pompons aus Wolle

Aus ein bisschen Wolle und ein paar Wackelaugen haben die jungen Patient:innen aus dem Kinder-UKE zusammen mit den Buddies flauschige Pompontiere gezaubert. Es entstanden Küken, Hasen, lustige Gesichter mit witzigen Haaren und Fantasiewesen. Mit Murmeln und Perlen wurde manch ein Pompon verziert und auch noch mit einem Schlüsselanhänger versehen. Auch bei der Namensfindung für ihre Pompontiere waren die Kinder äußerst kreativ. Einige Kinder hatten die Idee, ihre Pompons an Freunde und Verwandte zu verschenken, sodass diese immer etwas von ihnen dabei haben. Ein tolles Geschenk! Die HerzCaspar Buddies teilten sich auf, um möglichst vielen Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden. Gebastelt wurde so nicht nur am Treffpunkt, sondern auch am Krankenbett. Dort entstand sogar ein zweifarbiger Pompon. Die Kinder waren mit solch einem Eifer dabei, dass die Zeit in Windeseile verflog. Ein Junge stellt am Ende begeistert fest, dass er sogar sechs Pompontiere gebastelt hatte. Ein Kind, welches gerne an der Aktion teilgenommen hätte, aber aufgrund einer OP nicht kommen konnte, wurde im Anschluss an die OP noch von den HerzCaspar Buddies besucht und mit einem Pompon überrascht.


May the force be with you!

Star Wars Muffin

Zum internationalen Star-Wars-Tag haben die HerzCaspar Buddies die jungen Patient:innen am Kinder-UKE besucht. Schon die Raumdekoration verdeutlichte: Heute dreht sich alles um Star Wars. Ein Junge kam zum Treffpunkt sogar verkleidet als Jedi mit einem Lichtschwert. Die HerzCaspar Buddies haben mit den Kindern und Jugendlichen rund um das Thema Star Wars gemalt, gerätselt und gespielt. Für die Verpflegung war auch gesorgt: Galaktische Star-Wars-Muffins sorgten bei den Kindern und Jugendlichen für Begeisterung.


Eine Gruppe spielt das Kartenspiel Dobble

Nicht zu toppen jedoch war das Spiel „Dobble“ mit Star Wars Abbildungen. Ausgelassen wurde dieses gespielt und dabei ganz die Zeit vergessen, sodass die Buddies irgendwann erstaunt auf die Uhr sahen und feststellten, dass die angesetzte Uhrzeit längst überschritten war. Als Erinnerung an den tollen Nachmittag bekamen die Kinder einen Goodie Bag mit einem Star-Wars-Tattoo, Aufklebern, einem Flummi und einem Mini-Lichtschwert. Natürlich besuchten die HerzCaspar Buddies auch diesmal wieder die Kinder und Jugendlichen in ihrem Zimmer, die nicht in das Jugendzimmer kommen konnten, und verbrachten dort Zeit mit ihnen.


Kunterbunte Mischung

Zwei Patientinnen malen Mandalas

Bei prallem Sonnenschein erwartete die jungen Patient:innen eine kunterbunte Mischung an Aktivitäten im Jugendzimmer. Zunächst waren Mandalas hoch im Kurs und die Kinder gar nicht vom Malen abzubringen. Die HerzCaspar Buddies saßen schon auf heißen Kohlen, da sie endlich wieder das Spiel “Dobble” mitgebracht hatten - dieses Mal mit Harry-Potter-Symbolen. Statt Harry, Snape und Fang entdecke ein Kind dann allerdings den Bastelkasten mit Perlen, was dazu führte, dass sich schnell eine Traube um den Buddy Vanessa bildete. Die Patent:innen bastelten bunte Armbänder, Schlüsselanhänger und sogar kleine Kronen. Endlich erbarmte sich eine Patientin mit den anderen Buddies “Dobble” zu spielen und gewann erbarmungslos Runde für Runde.

An diesem Tag waren auch zwei Ansprechpartner von unserem Kooperationspartner der BKK VBU mit dabei und begleiteten den Buddy-Besuch, um einen Eindruck von unserer Arbeit zu bekommen. Freudestrahlend nutzten sie die Möglichkeit an unserer Arbeit teilzuhaben und mit den Kindern und Buddies in Kontakt zu treten.

267 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page